Sky-Newsletter

Zum Lesen bitte auf den Titel klicken
Zur Zeit befinden sich 16 Newsletter im Archiv.
Hier können Sie nach einem Newsletter suchen.


zurück zur Archivansicht

Betreff: Fortbildung am 9.5.07 in Abensberg
Autor: rodscha
Datum: Dienstag der 03.04.2007


Hallo ihr Lieben,

wer noch mal auf eine Fortbildung von uns gehen will oder weiterempfehlen will, wir sind im Mai in Abensberg. Genauere Infos unten. Wir kommen auch gerne mal zu Euch in den Kindergarten.

Liebe Grüße

tom und rodscha
www.rodscha.de

FORTBILDUNG/ SEMINAR:

Musik und Bewegung - Vorstellung neuer Kinderlieder und deren Bewegungs- und Gestaltungsmöglichkeiten

DATUM: Mittwoch, 09.05.07 im Kiga Regenbogenland Abensberg Erikaweg 2 von 14 Uhr - 19 Uhr

Kosten: 40 € incl. Liedermappe, für AZUBIS 25 € (incl. Liedermappe)

Anmeldung unter rodscha@rodscha.de

Referenten:
Dipl. Pädagoge Rodscha Schneider und Tom Wagner
Erfolgreiche Kinderliedermacher (Rodscha aus Kambodscha und Tom Palme) und Mitglieder der Kindermusikshow „DONIkkl und die Weißwürschtl“

Inhalt:
Rodscha Schneider und Tom Wagner führen pädagogisch-musikalische Fortbildungen und Seminare zum Thema "Musik und Bewegung - Vorstellung neuer Kinderlieder und deren Bewegungs- und Gestaltungsmöglichkeiten" durch. Zielgruppe sind ErzieherInnen, LehrerInnen und Menschen, die mit Kindern leben und arbeiten.

In den Seminaren werden neben einem kleinen theoretischen Teil vor allem neue Kinderlieder sowie spielerische Einsatz- und Gestaltungsmöglichkeiten vorgestellt.

Die Fortbildung richtet sich an Menschen, die auf der Suche nach neuem Repertoire an Kinder-Liedern, Bewegungsspielen und Versen sind. Aber: Sind Kinderlieder gut, nur weil sie „neu“ sind? Der Blick hinter die Kulissen soll dieser Frage nachgehen und den Blick schärfen für musikpädagogisch wertvolle Kindermusik. Zudem wird der Aspekt der kindgerechten Liedvermittlung genauer betrachtet. Anhand einer Liedermappe, mit Bewegungs- und Spieltipps zu jedem Lied, werden die Lieder besprochen, erklärt, gesungen und eventuell auch Tipps fürs Gitarrenspiel gegeben.

Rodscha Schneider hat seine Diplomarbeit über "die pädagogische Bedeutung des Kinderliedes" verfasst (130 Seiten) und kennt daher sehr viele "neue" Kinderlieder. Da in vielen Kindergärten oder Grundschulen seit vielen Jahren das Gleiche gesungen wird, kann durch diese Fortbildung ein „neuer Schwung“ entstehen.

Weitere Workshopinhalte: Differenzierung von Bewegungsmustern, Bewegung und Ruhe, Bewegungslieder als Entwicklungsanreiz, Spiellieder als verbindendes, kommunikatives Element, Lieder, die Spaß und Mut machen, eine positive Lebenseinstellung vermitteln, und zum Mitmachen einladen, Lieder für verschiedene Altersstufen.

Die Lieder in der Fortbildung sind größtenteils von Rodscha Schneider und Tom Wagner selbst komponiert und getextet, wobei einige auf Donikkl-CDs veröffentlicht worden sind. Um in Kindergärten eine gute Alternative zu Detlev Jöcker-Lieder zu haben, werden in der Fortbildung aber auch Lieder von „Unmada“ (Weltmusik für Kinder), „Sternschnuppe“ und „Spunk“ vorgestellt.



Zur pädagogischen Bedeutung von Kinderliedern:

Mit Hilfe von Kinderliedern können Kinder ganzheitlich gefördert werden – in ihrer sozialen Kompetenz, ihrer Sinnenwelt, ihren Bewegungsmöglichkeiten. Kinderlieder stärken das Selbstvertrauen, Körperwahrnehmung, Phantasie, Kreativität sowie Koordination.

Ein Anspruch des „neuen“ Kinderliedes ist es, sich am Kind, seiner Lebenswelt, seinen Fähigkeiten und Begabungen zu orientieren, seine kreativen Möglichkeiten anzusprechen und zu fördern und zur Stärkung seines Selbstwertgefühls beizutragen. Ziel sollte es sein, Kinder stark zu machen und sie in ihrer Persönlichkeit zu stärken. Wichtig ist dabei, dass sich die Kinder in den Texten und Melodien wieder finden, dass also die Lieder Situationen und Stimmungen beschreiben, die Kindern vertraut sind: Kinderlieder können auf diese Weise trösten, Mut machen, die Fantasie anregen, entspannen oder für Heiterkeit sorgen. Vor allem aber sollen Kinder in ihrem Kindsein bestärkt und Kindern das Recht zugestanden werden, eigene Gefühle zu besitzen und mit ihnen zu leben.

„Singen und Musizieren mit Kindern fördert die soziale Kompetenz und die ganzheitliche Persönlichkeitsentwicklung.“ (Rodscha Schneider, Dipl. Päd.)



Teilnehmerresonanz:
"War gestern auf der Fortbildung in Kareth!
Wollt nur nochmal sagen, dass es echt super war!"
(Kindergarten St. Gunther Kareth-Regensburg)

Aussagen wie "war echt klasse", "saucoole Lieder", "die 4 Stund warn zu schnell um", "das war ne Mordsgaudi" waren in großer Vielfalt vorhanden. (Musiknetz Eichstätt)



Die nächsten Fortbildungstermine, Auftrittstermine, Fotos und mehr Infos unter www.rodscha.de




Weitere Projekte von Rodscha und Tom:

· Unter dem Namen „Rodscha aus Kambodscha und Tom Palme“ spielen Rodscha Schneider und Tom Wagner in Kindergärten und Grundschulen lustige Bewegungs-Mitmach-Kinderlieder-Konzerte. Ihre Lieder sind witzig und fröhlich, ihre Themen so vielseitig wie die Fantasie der Kinder. Mit viel Mimik, Gestik und gekonnt dargebotenen Aktionen werden in dem musikalischen Mitmachprogramm Clownerie und Kindertheater mit pfiffigen Kinderliedern vermischt.

· Mit der Band „Donikkl und die Weißwürschtl“ (www.donikkl.de) spielen Rodscha und Tom frechen Kinder-Reggae-Pop-Rock, innovative Musik für die ganze Familie. „DONIKKL und die Weißwürschtl“ sind u.a. Sieger des deutschlandweit ausgeschriebenen Geraldino-Kindermusikwettbewerbs (2002) und des multikulturellen Liederwettbewerbs von Funkhaus Europa und WDR (2004). „DONIKKL und die Weißwürschtl“ haben bereits drei CDs veröffentlicht (Kinderzimmerparty, Stark wie ein Tiger, Grashüpfer), die von den Kinderfunkredaktionen des Bayerischen, Westdeutschen und Hessischen Rundfunks als sehr gut bewertet wurden. Der Videoclip „Hintern wackeln“ läuft auf KIKA, viele Hits wie „Erdferkel Eberhardt, Gespenst, Edith, Heid is so a scheener Dog“ laufen deutschlandweit im Radio (Bayern 2, HR 2, Deutschlandradio, WDR etc.)

· Rodscha und Tom sind auch Mitglieder der bayerischen Zigeuner-Polka-Räggi-Band „Weißwurscht is“ (www.lustigeband.de). Weißwurscht is sind 2005 u.a. auf dem Chiemsee Reggae Summer, Tollwood-Festival in München und dem Bardentreffen in Nürnberg aufgetreten.

· Mit dem „Sonnenversand“ (www.sonnenversand.de) haben sie ein Netzwerk von alternativen Bands geschaffen. Dort kann online unterschiedliche Kindermusik, bayerische Musik, Reggae-Musik, ja überhaupt Musik, die gute Laune macht, bestellt werden. In einer Zeit, in der viel gejammert und viele auch leiden, kann mit der im Sonnenervsand versammelten Musik etwas Freude und Leichtigkeit in den Alltag kommen.











Sky-Newsletter 1.3
powered by www.cc-scripts.de
© 2002-2004 by Florian Reche